*
*
*
*
*Pflichtfelder

 Hinzugefügt zu Ihren Favoriten

 Thank you for your feedback!

Ein anderer Blick aufs Leben

„Wow! Cool! Samen von wildem Spargel. Das sieht man nicht oft“, sagt Edmond, als er in Château-d’Œx in der Schweiz in der Nähe des Bahnhofs an den Straßenrand fährt, um etwas Samen zu sammeln.

Der Weltrekordbrecher im Speed-Snowboarden ist wahrscheinlich einer der bescheidensten und gastfreundlichsten Menschen, die man sich vorstellen kann.

Sein Zuhause wird von den Einwohnern „das Schloss im Himmel“ genannt, denn es liegt hoch über der Stadt Château-d’Œx, am Ende eines kurvenreichen Schotterwegs. Die Aussicht ist atemberaubend. In der Ferne erkennt man sogar den Mont Blanc. Egal, wo man hinblickt Berge und das konstante Läuten der Kuhglocken. Welch ein idyllischer Ort zum Leben, Trainieren und Arbeiten.
Egal, ob er die Pisten hinunter fährt, um zu trainieren, in den Bergen wandert, um Pilze zu sammeln, oder seine selbstgezüchteten Tomaten mit seinen speziellen Kochmessern in feine Scheiben schneidet – Edmond widmet allen seinen Tätigkeiten seine volle Aufmerksamkeit und Konzentration. Abseits des Rampenlichts und im Einklang mit der Natur – so haben sich Edmond und seine Familie ihr Leben in der Schweiz in den letzten fünf Jahren aufgebaut.

„Klar, ich wurde von verschiedenen Unternehmen angesprochen. Aber es schien einfach nicht zu passen.

Ich kann nicht mit Menschen arbeiten, die nicht dieselben Werte teilen, wie ich. Das ist für mich wichtig. Ich kann nicht etwas unterstützen, an das ich nicht glaube. Bei Hager hatte ich ein gutes Gefühl. Das Unternehmen war nicht nur ein Sponsor, sondern ein echter Partner.“

Möglicherweise fragen Sie sich, warum Hager, ein führender Anbieter von Lösungen und Services für Elektroinstallationen in Wohngebäuden, gewerblich genutzten Gebäuden und Industriegebäuden einen Sportler sponsert...? Hohe Zielsetzungen, die Leidenschaft für das, was wir tun, Innovationsgeist, technologisches Wissen und langfristiges Denken – das sind nur einige gemeinsame Charakteristiken.

Im Folgenden finden Sie vier Aspekte, die diesen Franzosen mit vielen Talenten und Interessen – Naturliebhaber, Familienmensch, Koch, Olivenbauer, Sportler, der an seine Grenzen geht – mit uns, seinem Sponsor und Partner, verbindet.

Wenn man einen Weltrekord bricht, dann tut man das nicht alleine. Die Familie, das Team und die Partner teilen alle diese aufregenden und intensiven Momente voller Leidenschaft und Genugtuung.“

Training

... die Vorbereitung auf die Zukunft ist wichtig, egal, ob es sich um das Project 2020 oder einen Weltrekord handelt.

Technik

... seien es unsere zahlreichen Lösungen oder Services oder High-Speed-Snowboard-Ausrüstung.

Essen und Kochen

„... es geht um die Verwendung der richtigen Zutaten, damit wir die herausragenden Resultate erzielen, die wir uns wünschen.

Natur

... egal, ob E3, Nachhaltigkeit oder eine Lebensweise im Einklang mit der Natur.

Aktuelles

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Blieskastel, 08. April 2015

#speed202: Zielgeschwindigkeit überschritten! 203,275 km/h – Neuer Geschwindigkeits-Weltrekord im Snowboardfahren für Edmond Plawczyk – mit Unterstützung von Hager

Am Freitag, den 3. April 2015 erreichte Edmond Plawczyk im Rahmen der Vars-Speed Challenge ein Tempo von 203,275 km/h im Highspeed-Snowboardfahren, und brach damit den bisher bestehenden Rekord, der bei 201 km/h lag. Auf der berühmten Piste von Chabrières in den französischen Alpen gelang es dem 43-Jährigen Franzosen, der bereits 1997 Rekordhalter war, sich seinen Titel zurückzuholen, den 12 Jahre lang der Australier Darren Powell gehalten hatte. „Ich bin wirklich sehr glücklich, mein Ziel nicht nur erreicht, sondern sogar noch überschritten zu haben. Diese paar Sekunden allerhöchsten Tempos krönen die Arbeit mehrerer Jahre für eine ganze Mannschaft, der ich herzlich danke. Meine Gedanken gehen direkt an meine Frau, meine Familie, mein Technik-Team und meinen Sponsoringpartner, denn nicht nur ich alleine habe diesen tollen Rekord geholt“, beteuert Edmond mit lächelnd.

Es ist Freitag, der 3. April, 13.30 Uhr - Edmond Plawczyk startet zu seiner Abfahrt (kilomètre lancé) von der Spitze eines natürlichen Bergkorridors von ca. 1.400 Metern Länge, der für diese Veranstaltung speziell abgesichert wurde. Maximales Gefälle laut amtlichen Angaben: 98%. Die Wetterbedingungen sind durchschnittlich, der Wind weht bereits seit mehreren Tagen, die Piste ist an manchen Stellen gefroren. Als erfahrener Mann auf dem Snowboard zeigt sich Edmond geduldig, er lauert dem optimalen Spalt, um sich abzustoßen. Schließlich legt sich der Wind, der Schnee scheint weniger stark, da ist er, der Moment! Ein historischer Moment, der Edmond in weniger als 7 Sekunden von 0 auf 200 km/h antreibt. So schnell war auf dieser Strecke, bei der ein Höhenunterschied von 435 Metern überwunden wird, noch niemand. So wird Edmond zum schnellsten Menschen der Welt auf dem Snowboard und stellt damit sogar die Beschleunigung eines Ferrari in den Schatten!

Die Schlüssel zum Erfolg
Für Edmond Plawczyk, den routinierten Amateur-Weltmeister, ist es nicht der erste Versuch, sich seinen Titel zurückzuholen. Bereits 2013 unternahm er in Verbier einen Anlauf, der aufgrund einer nicht optimalen Ausrüstung allerdings nicht erfolgreich war. Heute ist aber alles perfekt. Ausgerüstet mit einem maßgefertigten Hochgeschwindigkeitsboard und seiner aerodynamischen Anzug-Kombination sowie „gestählt“ durch ein spezielles Vorbereitungstraining in der Halle und im Windkanal, hat sich Edmond soeben seinen Namen in der Sportgeschichte gesichert.

Hager, der exklusive Partner
Einer der Gründe für Edmond‘s Erfolg und eine große Unterstützung ist dabei sicherlich sein neu gewonnener Sponsorpartner - das Familienunternehmen Hager, ein führender Anbieter von Lösungen für elektrotechnische Installationen, der ihn als exklusiver Partner auf seinem Weg zum Weltrekord begleitet hat. Diese außergewöhnliche Zusammenarbeit beruht nicht zuletzt auf den gemeinsamen Werten und erlaubt es Edmond heute, sich in Ruhe auf die Suche nach neuen sportlichen Abenteuern zu begeben. Die Episoden dieser gemeinsamen Erfolgsgeschichte werden in den sozialen Netzwerken geschildert unter #speed202 und auf www.hagergroup.com/speed202.
Für weitere Informationen zu den Hintergründen dieser Partnerschaft klicken Sie bitte hier.

 

Über die Hager Group
1955 wurde Hager im saarländischen Ensheim gegründet. Das Unternehmen ist heute ein führender Anbieter von Lösungen und Dienstleistungen für elektrotechnische Installationen in Wohn-, Industrie- und Gewerbeimmobilien. Das Leistungsspektrum reicht von der Energieverteilung über die Leitungsführung und Sicherheitstechnik bis zur intelligenten Gebäudesteuerung.

Als unabhängiges, inhabergeführtes Familienunternehmen mit Sitz in Blieskastel, Deutschland, gehört die Hager Group zu den Innovationsführern der Branche. 11.400 Mitarbeiter erwirtschaften einen Umsatz von rund 1,7 Milliarden Euro. Komponenten und Lösungen werden an 23 Standorten rund um den Globus produziert, Kunden in mehr als 95 Ländern der Erde setzen auf sie. Ihrem Vertrauen verdanken wir unseren Erfolg.
www.hagergroup.com

#speed202: Mission 202 km/h

Edmond Plawczyk und Hager auf dem Weg zum Extremrekord!

#speed202: Zielgeschwindigkeit überschritten!

203,275 km/h – Neuer Geschwindigkeits-Weltrekord im Snowboardfahren für Edmond Plawczyk – mit Unterstützung von Hager

Edmond Plawczyk at Hager Group in Blieskastel

At our Hager Group site in Blieskastel on Monday 15th June we were happy to welcome Edmond Plawczyk.

About Edmond Plawczyk

His vita

Some personal data about Edmond Plawczyk

His story

Edmond tells his story and about the connection of cooking and high speed snowboarding

His achievements and projects

#speed202 on Hager Group social media

 
 
zurück zu Media