Projekte in Frankreich

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Kipstadium (Tourcoing)

Am Schnittpunkt der Städte Roubaix, Tourcoing und Wattrelos ist das Kipstadium zunächst ein Musterbeispiel für den Umbau einer Industriebrache und die Rückeroberung eines Gebiets. Die Marke Kipsta übernimmt das Erbes eines Ortes, der viele Erinnerungen hervorruft (wobei insbesondere die Grande Brasserie Terken zu nennen ist), bringt sich entschlossen in den regionalen Kontext ein und knüpft an Geschichte und Kultur an. Hier wird der Blick in die Vergangenheit genutzt, um sich besser auf die Zukunft vorzubereiten. Das Kipstadium ist ein wahres Labor für Beobachtung und Innovation im Bereich der Mannschaftssportarten, wie Feldhockey, Cricket, Baseball, American Football, Handball, Volleyball, Basketball, Rugby und Fußball. Auf einer Fläche von insgesamt 45.000 m2 (Innen- und Außenbereich) befinden sich 20 Sportplätze, außerdem gibt es eine Mehrzwecksporthalle, ein Geschäft für Mannschaftssportarten, ein Bereich für die Mitarbeiter der Marke sowie ein Restaurant, das den Ernährungsbedürfnissen der Sportler Rechnung trägt. Für diesen weitläufigen und einzigartigen Gebäudekomplex hat Hager elektrische Schaltschränke mit beachtlicher Leistung und Robustheit für das Stromverteilungssystem geliefert. Die Décathlon-Gruppe, zu der die Marke Kipsta zählt, hat auf das umfassende Know-how von Hager zurückgegriffen, um die Qualität und die Zuverlässigkeit des Betriebs sicherzustellen. 

Projekt: Kipstadium, Tourcoing

Standort:  Tourcoing, Frankreich

Projektleiter: Oxylane

Ingenieurbüro: Artelia

Elektroinstallateur: Eiffage Énergie

Schlattafelbauer: Eiffage Industrie

Elektrizitätsversorger: Rexel

Produkte und Lösungen: Energieversorgung (Quadro+, Offener Schutzschalter H3 – 1600 A, Acht Verteilerschalttafeln, Quadro, Vega D)

 

http://www.hager.fr/

Hager Forum

Niederlassung BMW-MINI

Intercontinental Hotel*****

Studentenwohnkomplex

Kipstadium

Croix du Palais

Domaine Ogier

Wohnheim Infanti

zurück zu Unternehmen