*
*
*
*
*Pflichtfelder

 Hinzugefügt zu Ihren Favoriten

 Thank you for your feedback!

50 Jahre deutsch-französische Freundschaft: Hager Group unterstützt die Tour Paris-Berlin

Blieskastel, 25. Juni 2013

50 Jahre deutsch-französische Freundschaft: Hager Group unterstützt die Tour Paris-Berlin

Auch 50 Jahre nach Unterzeichnung halten die deutsch-französischen Freundschaftsverträge beide Nationen immer noch in Bewegung. Aktuell bewegen sie rund 50 Deutsche und Franzosen, die aus Anlass des Elysée-Vertragsjubiläums von Paris nach Berlin radeln werden. Mit von der Partie: Die Hager Group, deren Geschichte mit jener beider Länder auf besondere Weise verknüpft ist.

Eine historische Etappe
Startpunkt der Etappenfahrt ist am 29.06. in Paris. Vom der deutschen Botschaft aus starten die 50 Fahrer zu ihrer ersten, 147 Kilometer langen Etappe. Über Verdun, Mersch und Metz geht es am 3. Juli nach Saarbrücken, wo sie von Annegret Kramp-Karrenbauer empfangen werden. Die saarländische Ministerpräsidentin ist in ihrer Funktion als Bevollmächtigte der Bundesrepublik Deutschland für kulturelle Angelegenheiten im Rahmen des Vertrages über die deutsch-französische Zusammenarbeit gemeinsam mit Valérie Fourneyron, französische Ministerin für Sport, Jugend, kulturelle Angelegenheiten, informelle Bildung und Vereinswesen, eine der Schirmherrinnen der binationalen Tour.

Ab dem 1. Juli wird die Tour während fünf Tagesetappen von den 300 Teilnehmern der traditionellen Fair Play Tour begleitet. Bei der Fair Play Tour radeln seit 14 Jahren Jugendliche verschiedener Nationalitäten und Altersstufen gemeinsam durch die Großregion Saarland-Lothringen-Luxemburg. Über Traben-Trarbach, Wiesbaden, Fulda, Erfurt, Leipzig, Wittenberg und Brandenburg an der Havel geht es nach Berlin, wo die Fahrer am 12. Juli eintreffen werden.

1.400 freundschaftliche Kilometer von Paris nach Berlin
Zwischen beiden Hauptstädten liegen 1.400 Kilometer und damit jede Menge Gelegenheiten, Freundschaften zu knüpfen und zu vertiefen, mehr über das benachbarte Land zu erfahren und vom eigenen zu erzählen, Teamgeist zu entwickeln und mit Vertrauen und Ausdauer auch schwierige Etappen zu meistern.

Genau diese Werte bewegen auch die Hager Group, die die Tour daher auf vielfältige Weise unterstützt. Mit François Peten und Sven Martin sind zudem zwei Mitarbeiter der Hager Group ein Teil des deutsch-französischen Fahrerteams. Während François Peten als Ingenieur am französischen Standort Crolles arbeitet, durchläuft Sven Martin gerade das neue Trainee Programm der Hager Group in Deutschland. Was beide zusammen mit den anderen Fahrern auf der Tour erleben, lässt sich tagesaktuell über das Internet nachverfolgen (Link siehe unten).

Ohne die besondere Verbindung von Franzosen und Deutschen wäre die Unternehmensgeschichte ganz anders verlaufen. Vermutlich wäre sie nie ein solcher Erfolg geworden. Was liegt also näher, die Freundschaft zu feiern, indem die Hager Group sie mit belebt?

Eine deutsch-französische Freundschaftsgeschichte
Als Konrad Adenauer und Charles de Gaulle 1963 im Élysée-Palast die deutsch-französische Zusammenarbeit besiegelten, lebten nämlich 500 Kilometer weiter östlich zwei Jungunternehmer diese Freundschaft bereits Tag für Tag. Denn das kleine Elektrotechnikunternehmen, das Oswald und Hermann Hager 1955 zusammen mit ihrem Vater gegründet hatten, war von Anfang an beiden Ländern verwurzelt. Heute zählt das mittlerweile auf 11.400 Mitarbeiter angewachsene Familienunternehmen zu den wichtigsten europäischen Unternehmen, die mit der deutsch-französischen Freundschaft groß und erfolgreich geworden sind. Und so ist es fast selbstverständlich, dass die Hager Group die historische Etappen-Radtour von Paris nach Berlin als Partner begleitet.

„Die Tatsache, dass wir als Saarländer weder richtige Deutsche waren und auch keine richtigen Franzosen, hat uns von Anfang an sehr geholfen“, sagt Hermann Hager. Als die drei Hagers ihr Unternehmen im saarländischen Ensheim gründeten, zählte das Saarland wirtschaftlich noch zu Frankreich. Vier Jahre später jedoch wurde es nach einer Volksabstimmung der Bundesrepublik auch ökonomisch angegliedert. Mit anderen Worten: Die Hagers überwanden von Anfang an Grenzen und halfen auf diese Weise, die Bande zwischen Franzosen und Deutschen immer enger zu knüpfen.

Wanderer zwischen den Welten
In Frankreich hatten die Hagers noch kurz vor Schließung der Grenzen zu Deutschland einen Ableger gegründet. Vom elsässischen Obernai aus suchten die Newcomer nach Nischen im Angebot der etablierten Anbieter. „Wir waren so ein Zwischending zwischen Deutschland und Frankreich und sind damit sehr gut zurecht gekommen, weil wir doch das Eine und das Andere gekannt haben und uns entsprechend verhalten konnten“, sagt Oswald Hager.

Als weltoffene, neu-gierige Gesprächspartner waren die Jungunternehmer in beiden Nachbarländern überall gern gesehen. Schon früh begannen sie, Kunden in ihre deutsch-französische Heimat einzuladen, wo sie die Fachhandwerker sowohl mit den Hager Qualitätsstandards als auch französischer Lebensart vertraut machten. Als mittelständische Familienunternehmer teilten die Hagers naturgemäß die Denk- und Arbeitsweisen ihrer Kunden. Viele Alltagsprobleme mittelständischer Handwerker kannten sie aus eigener Erfahrung – und konnten ihnen helfen, sie zu lösen.

Vom Saarland in die Welt
Heute ist die Hager Group immer noch ein unabhängiges, inhabergeführtes Familienunternehmen. Ihre Unternehmensform einer Europäischen Gesellschaft (Societas Europaea, SE) unterstreicht sowohl die kulturelle Diversität als auch die deutsch-französischen Wurzeln der Gruppe. Die angestammte Innovationskraft und Offenheit helfen der Hager Group bei der Entwicklung von Zukunftstechnologien, an denen das Unternehmen heute wie damals gemeinsam mit Partnern arbeitet – in Frankreich, Deutschland sowie in vielen weiteren Ländern der Erde.

Links
Aktuelle Bilder, Berichte und Impressionen jeden Tag ab dem 27. Juni auf:
www.tour-paris-berlin.saarland.de

und auf den sozialen Netzwerken:
https://de-de.facebook.com/saarland.de
http://twitter.com/saarland_de #tpb50
http://www.flickr.com/photos/saarland_de/sets/72157634106340038/
http://www.youtube.com/user/Saarlandkanal

Informationen zur Fair Play Tour unter
http://fairplaytour.de


Über die Hager Group
Die Hager Group ist ein führender Anbieter von Lösungen und Dienstleistungen für elektrotechnische Installationen in Wohn-, Industrie- und Gewerbeimmobilien. Das Leistungsspektrum reicht von der Energieverteilung über die Leitungsführung und Sicherheitstechnik bis zur intelligenten Gebäudesteuerung.

Als unabhängiges, inhabergeführtes Familienunternehmen mit Sitz in Blieskastel, Deutschland, gehört die Hager Group zu den Innovationsführern der Branche. 11.400 Mitarbeiter erwirtschaften einen Umsatz von rund 1,6 Milliarden Euro (2012). Komponenten und Lösungen werden an 22 Standorten rund um den Globus produziert, Kunden in über 80 Ländern der Erde setzen auf sie.