*
*
*
*
*Pflichtfelder

 Hinzugefügt zu Ihren Favoriten

 Thank you for your feedback!

Alle (zwei) Jahre wieder: Weltleitmesse „Light + Building“ mit Besucherrekorden

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Blieskastel, 19. April 2016

Alle (zwei) Jahre wieder: Weltleitmesse „Light + Building“ mit Besucherrekorden

Groß war sie schon immer, und auch weiterhin gewinnt die Light + Building stetig an Bedeutung. In diesem Jahr präsentierten sich 2.589 Aussteller auf der Weltleitmesse für Licht + Gebäudetechnik – noch einmal knapp 100 mehr als vor zwei Jahren. Das Motto der diesjährigen Messe: „Where modern spaces come to life: digital – individuell – vernetzt“.

Rund 216.000 Fachbesucher (ein Plus von fast 5.000 gegenüber 2014) aus 160 Ländern kamen vom 13. bis 18. März auf das Messegelände in Frankfurt/Main und informierten sich über Innovationen, Lösungen und Produktneuheiten. Und auch für die Hager Group war ihr Auftritt auf der wichtigsten Branchenmesse wieder ein voller Erfolg.

Die Besucheranzahl auf dem gemeinsamen Stand der Marken Hager, Berker und Elcom konnte erneut übertroffen werden. 33 nationale Besuchergruppen wie beispielsweise Kunden, Schüler, Architekten und Journalisten wurden mit eigenen Rundgängen über den Stand geführt. Hinzu kamen 21 internationale Rundgänge für Besucher aus 17 Ländern von Irland und Spanien bis nach Quatar, Marokko, Singapur und Australien.

Auf dem Hager-Messestand bestätigte sich somit der Trend zur Internationalisierung: Mit 67 Prozent internationalen Besuchern (2014: 63 Prozent) waren mehr Besucher als je zuvor aus dem Ausland nach Frankfurt gereist. Die meisten ausländischen Besucher der L+B kamen aus Italien, den Niederlanden, Frankreich, Großbritannien und China. Die stärkste Besuchergruppe insgesamt war, wie schon in den Vorjahren, das deutsche Handwerk.

Ihnen allen konnten wir auf unserem Messestand unter Anderem das Hager Energiemanagement- und Speichersystem (EMSS) vorstellen, mit dem Hager ins Geschäftsfeld der privaten Stromerzeugung und Energiespeicherung einsteigt. Zu den weiteren Messeneuheiten zählten beispielsweise das Schalterprogramm Berker Q.7, die Planungssoftware hagercad, ein Energie-Monitoring-System für den Zweckbau, das KNX System easy und die Hager Blindstrom-Kompensationsanlagen. Ein gesonderter Teil des Messestands war der Hager Manufaktur und ihrer Kompetenz in individuellen Lösungen gewidmet. Die Azubi-Aufgaben in der Werkstattstraße wurden binnen sechs Tagen 1.444 mal gelöst.

Eine erfolgreiche Bilanz zogen auch die Kollegen von EFEN. „Die Präsentation von neuen Lösungen aus dem Bereich Smart Solutions brachte uns eine Vielzahl an neuen Kontakten und Leads“, hieß es nach sechs turbulenten Tagen. Highlights des EFEN-Standes waren die Themen Smart Grid Interface sowie Stromwandlerlösungen in Verbindung mit SAG. Neue Kontakte wurden mit Projekt- und Planungsbüros, Industrieendkunden sowie Gemeinde- und Stadtverwaltungen geknüpft. Insgesamt zählte der EFEN-Stand 289 Besucher, die per Bericht erfasst wurden.