*
*
*
*
* Pflichtfelder

 Hinzugefügt zu Ihren Favoriten

 Thank you for your feedback!

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

04. November 2015

Die Hager Group lädt Kinder aus SOS Kinderdörfern zu einem abenteuerreichen Tag ein

Wie hört man eine Glocke mithilfe eines Löffels und zwei Gummibändern? Die Lösung zu diesem Rätsel konnten 90 Kinder aus drei SOS-Kinderdörfern anlässlich eines von der Hager Group organisierten Erlebnistags herausfinden.

Am 19. Oktober erlebten knapp 90 kleine und größere Abenteurer aus Deutschland und Frankreich einen abwechslungsreichen und spannenden Tag. Die Hager Group hatte für die Kinder ein spielerisches und gleichzeitig lehrreiches Programm zusammengestellt, mit interaktiven Workshops und Besichtigungen. Das Ganze fand nur einen Steinwurf von der deutsch-französischen Grenzen entfernt statt. Am Vormittag stand ein Besuch des Vaisseau, dem wissenschaftlichen Museum in Straßburg, auf dem Plan. Das Museum bietet mehr als 100 interaktive Experimentier-Stationen. Um dieses spannende Erlebnis abzurunden und sich auf die Spuren der Wissenschaftler zu begeben, durften alle an verschiedenen Workshops teilnehmen. Dabei hatten die Kleinen und auch die Großen viel Spaß. In der aktuellen Sonderausstellung des Vaisseau durften die Kleinsten nach Antworten zur Magie und zu den Geheimnissen der Töne suchen: Wie kommt der Ton bei unseren Ohren an? Wie hört man eine Glocke mithilfe eines Löffels und zwei Gummibändern? Die Größeren durften dann in das Thema der wissenschaftlichen Polizeiarbeit hineinschnuppern. Die Jugendlichen führten eine Untersuchung eines Tatortes durch. Am Ende wurde der Beschuldigte wurde durch seine Fingerabdrücke und seine DNA-Spuren überführt. Nachdem alle Aufgaben gelöst waren, ging es weiter ins Zentrum Straßburgs und zu einer Erkundung der Stadt auf dem Wasserweg. „Das war einfach genial! Ich würde gerne noch einmal mit dem Schiff fahren“, sagte eine der Teilnehmerinnen. Eine andere hingegen wollte lieber so schnell wie möglich zurück ins Vaisseau. Die Rückmeldungen der Kinder und vor allem die unzähligen glücklichen Gesichter an diesem Tag zeigten schließlich, dass die Hager Group ihre Mission voll und ganz erfüllt hat.

Die Idee dieser karitativen Aktion wurde im Rahmen des Hager Group-Symposiums im Dezember 2011 geboren. Die Teilnehmer aus aller Welt erhielten in den Jahren zuvor bei dieser Veranstaltung immer ein kleines Geschenk zum Andenken. Zum zweiten Mal in Folge hat der Vorstand nun beschlossen, das Budget, das normalerweise für diese Geschenke gedacht war, den SOS-Kinderdörfern zukommen zu lassen. „Als Familienunternehmen liegen uns die Familie und der soziale Halt, den sie bietet, besonders am Herzen. Deshalb haben wir uns entschieden, die Organisation SOS-Kinderdorf International zu unterstützen, denn sie bietet diesen Kindern und Jugendlichen eine familiäre Umgebung und die Chance auf ein besseres Leben“, erklärt Daniel Hager.

Die drei ausgewählten Kinderdörfer befinden sich in der Nähe von Hager Group-Standorten in Frankreich und Deutschland: in Obernai, im Saarland und in Rheinland-Pfalz.

Informationen zur Organisation SOS-Kinderdorf International
Das Hilfswerk SOS-Kinderdorf International ist eine private, nichtstaatliche, unpolitische und überkonfessionelle Organisation, die sich um verwaiste, verlassene oder von ihren Eltern getrennt lebende Kinder kümmert. Diese Organisation ist heute in 134 Ländern aktiv und betreut in ihren 560 Kinderdörfern insgesamt 80000 Jungen und Mädchen. Jeder kann über Spenden ein Kind oder ein Kinderdorf unterstützen. Mit den Spenden werden Nahrungsmittel, Kleider, die Schulbildung und die medizinische Versorgung der Kinder in den Dörfern finanziert.

Bleiben Sie auf dem Laufenden! Melden Sie sich zu unserem Newsletter an, um immer die neuesten Informationen zu erhalten!