*
*
*
*
* Pflichtfelder

 Hinzugefügt zu Ihren Favoriten

 Thank you for your feedback!

Oktober 2012

Ein Haus wie die Hager Group selbst

Einladend und lichtdurchflutet, schlicht und klar, so empfand die Jury den Entwurf von Sauerbruch Hutton. Die Berliner Architekten haben den Zuschlag für den Bau eines neuen Forums der Hager Group im elsässischen Obernai erhalten. Bereits im April 2012 hatte das Unternehmen aus dem Saarland einen Wettbewerb für den Bau ausgelobt. Das Preisgericht trat im Juli zusammen und entschied einstimmig für die Bewerber aus Berlin: „Der Entwurf hat die Jury durch seinen unprätentiösen und gleichzeitig integral geplanten Ansatz überzeugt und spiegelt gleichzeitig das Selbstverständnis der Hager Group wider“, heißt es in der Begründung. Nachdem Wettbewerb und Siegerentwurf bereits intern bekannt sind, wird das Projekt nun der interessierten Fachöffentlichkeit vorgestellt.

Das Projektteam unter der Leitung von Evi Hager, Director Corporate Identity der Hager Group, hatte insgesamt sechs renommierte Architekturbüros zum Wettbewerb eingeladen. Der Entwurf des Zweitplatzierten Wandel Höfer Lorch (Saarbrücken) gefiel der Jury besonders wegen seiner atmosphärischen Verflechtung von Innen- und Außenraum. Der dritte Platz ging an Lissoni Associati (Mailand), die einen zweigeschossigen gläsernen Baukörper vorgeschlagen hatten.

Kunden und Mitarbeiter unter einem Dach

Der Sieger, Sauerbruch Hutton mit Sitz in Berlin, zeigt in seinem Entwurf einen H-förmigen Gebäuderiegel, in dem unter anderem Seminar- und Besprechungsräume, Büros und ein Café untergebracht sind. Zwischen den Gebäudeteilen ergibt sich ein großzügiges Atrium, das für Kongresse und Veranstaltungen aller Art genutzt werden kann. Auffälligstes Merkmal des Neubaus ist sein großzügiges Dach, das deutlich über das Gebäude hinausragt und so einen zentralen, wettergeschützten Platz vor dem Forum schafft. „Dieses Dach soll wie eine Einladung ins Gebäude wirken, gleichzeitig aber einen Ort schaffen, an dem sich Mitarbeiter nach dem Mittagessen gerne noch auf einen Kaffee treffen“, sagt Architekt Matthias Sauerbruch über seinen Entwurf.

Sauerbruch Hutton: Stars der Architekturszene

Mit Sauerbruch Hutton hat die Hager Group ein Planerbüro verpflichtet, das in den vergangenen Jahren weltweit Aufmerksamkeit erregt hat. Zu den bekanntesten Entwürfen des Berliner Büros zählen das Münchener Museum Brandhorst, die ADAC Hauptverwaltung in München und das Dessauer Umweltbundesamt. Ihr Neubau für die KfW-Bank in Frankfurt wurde im vergangenen Jahr vom „Council on Tall Buildings and Urban Habitat“ als bestes Hochhaus der Welt ausgezeichnet.

„Der Entwurf von Sauerbruch Hutton Architekten gefiel uns vor allem deshalb, weil er genau so unaufgeregt, sympathisch und authentisch ist wie die Hager Group selbst“, erklärt Evi Hager. Auch das vorgeschlagene Energiekonzept, das unter anderem Photovoltaikelemente auf dem Dach und einen unterirdischen Kältespeicher vorsieht, sagte den Juroren zu.

Mit dem Bau soll möglichst rasch begonnen werden. Daher werden die Architekten gemeinsam mit den Hager-Projektverantwortlichen ihren Siegerentwurf bis zum Jahresende verfeinern und optimieren. Laut Plan wird im Januar 2013 der Bauantrag gestellt. Die Grundsteinlegung soll im Sommer 2013 erfolgen. Spätestens Anfang 2015 dann wird der größte Standort der Hager Group Besucher in seinem neuen Forum willkommen heißen.

Über die Hager Group
Die Hager Group ist ein führender Anbieter von Lösungen und Dienstleistungen für elektrotechnische Installationen in Wohn-, Industrie- und Gewerbeimmobilien. Das Leistungsspektrum reicht von der Energieverteilung über die Leitungsführung und Sicherheitstechnik bis zur intelligenten Gebäudesteuerung.
Als unabhängiges, inhabergeführtes Familienunternehmen mit Sitz in Blieskastel, Deutschland, gehört die Hager Group zu den Innovationsführern der Branche. 11.400 Mitarbeiter erwirtschaften einen Umsatz von rund 1,9 Milliarden Euro. Komponenten und Lösungen werden an 23 Standorten rund um den Globus produziert, Kunden in 120 Ländern der Erde setzen auf sie.

Downloads

Pressemitteilung : Sauerbruch Hutton (ZIP, 11,4 MB)

Bilder : Sauerbruch Hutton (ZIP, 88 MB)

Harald Börsch

Harald Börsch
Director Corporate Communications
Hager Group

+49 6842 945 2422
harald.boersch@hagergroup.com

Bleiben Sie auf dem Laufenden! Melden Sie sich zu unserem Newsletter an, um immer die neuesten Informationen zu erhalten!