*
*
*
*
*Pflichtfelder

 Hinzugefügt zu Ihren Favoriten

 Thank you for your feedback!

Ein Schritt in die Zukunft

Hager Group Symposium 2014 am 09.10.2014 in der Messe Offenburg

Ein Schritt in die Zukunft

430 Führungskräfte aus 30 Ländern, sechs Stunden intensives Programm, drei Gruppensessions und unzählige Ideen und Anregungen: Das Hager Group Symposium 2014 am 09. Oktober in Offenburg war ein Tag voller wertvoller Inspirationen für das Unternehmen. „Wir werden heute einen Blick in die Zukunft werfen und schauen, welche Herausforderungen uns langfristig, aber mit dem Projekt 2020 auch in den nächsten 5 Jahren erwarten.“ So leitete Daniel Hager nach einer imposanten 3D Video- und Lightshow die Top-Management-Tagung ein, die sich insbesondere mit der Zukunft von Unternehmenskultur, Unternehmensorganisation und Leadership befasste.

Mit Blick auf die Jahre 2013 und 2014 machten Daniel Hager und seine beiden Vorstandskollegen Bertrand Schmitt und Philippe Ferragu deutlich, dass es trotz einiger Unsicherheitsfaktoren in den Märkten zwei gute Jahre für die Hager Group waren – und dies nicht zuletzt dank des engagierten und kontinuierlichen Einsatzes aller Mitarbeiter des Unternehmens.

Aber wie sieht die Zukunft der Hager Group in unterschiedlichen Bereichen aus? Welche Eigenschaften braucht ein Unternehmen, um die stetigen Veränderungen in der Welt für sich zu nutzen? Wie lässt sich beispielsweise die „Generation Y“ ansprechen und für das Unternehmen gewinnen? Und wie kann es gelingen, die Schwächen interkultureller Teams in Stärken zu verwandeln? In drei spannenden Vorträgen der externen Experten Prof. Erin Meyer, Dr. Denis Mourlane und Christoph Fellinger erhielten die Teilnehmer Inspirationen zu den Themen „Die Zukunft der Unternehmenskultur“, „Die Zukunft der Organisation“ und „Die Zukunft des Managements“. In anschließenden kleineren Sessions wurden die Thesen der Experten von den Teilnehmern diskutiert und „Take Aways“ in der großen Symposiumsrunde präsentiert.

Dieses Symposium, erklärte Daniel Hager in seinen Abschlussworten, sei für den beginnenden Prozess zum Projekt 2020 enorm wertvoll. „Jetzt ist die Zeit für Sie, um die Ideen und Ansätze dieses Tages in unseren Veränderungsprozess einzubringen“, forderte er die Teilnehmer auf. Und ich freue mich darauf, dies mit Ihnen zu tun.“