*
*
*
*
*Pflichtfelder

 Hinzugefügt zu Ihren Favoriten

 Thank you for your feedback!

Eine Chance für die Zukunft: CJD Homburg und die Hager Group bilden gemeinsam Fachkräfte aus

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Blieskastel, 1. Oktober 2012

Eine Chance für die Zukunft: CJD Homburg und die Hager Group bilden gemeinsam Fachkräfte aus

Wer sich beim Berufsbildungswerk der CJD Homburg/Saar für eine Logistik-Ausbildung entscheidet, lernt seinen Beruf unter Echtzeitbedingungen. Die Hager Group stellt den Azubis zwei Hallen auf dem alten Ensheimer Werkgelände zur Verfügung und füllt so die Nachhaltigkeitsphilosophie bei der Hager Group „E3“ mit Leben. Vor kurzem beendeten die ersten sieben Absolventen ihre Ausbildung - mit hervorragenden Ergebnissen.

Die Logistikbranche ist in den vergangenen Jahren überdurchschnittlich stark gewachsen. Aus diesem Grund führte das Berufsbildungswerk der CJD Homburg/Saar die beiden neuen Berufe „Fachlagerist“ und „Fachkraft für Lagerlogistik“ ein. Die Erfahrung zeigt, dass beide Jobs von Azubis mit körperlichen oder psychischen Einschränkungen gut erledigt werden können.

Übungsräume für alltägliche Tätigkeiten der angehenden Lageristen konnte das CJD aber nicht anbieten. Hier sprang die Hager Group ein und stellte den Azubis des Berufsbildungswerks zwei Lagerhallen auf dem Betriebsgelände in Saarbrücken Ensheim zu Verfügung. Dort haben sie nun die Möglichkeit, eigenverantwortlich zu arbeiten. Denn das Lager simuliert Warenströme nicht nur, die Azubis liefern unter der Aufsicht ihrer Ausbilder Produkte für Großkundenbestellungen zu und tragen dazu bei, dass der Materialfluss im Werk in Blieskastel reibungslos läuft.

Die Kooperation von CJD und Hager Group bei der Ausbildung von Fachlageristen und Fachkräften für Lagerlogistik steht ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit bei der Hager Group: „E3“ (Ethik, Umwelt und Energie/Ethics, Environment, Energy) ist Ausdruck eines unternehmerischen Selbstverständnisses, das den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens eng mit der aktiven Einbeziehung seiner Mitarbeiter verknüpft.

„Wenn wir unserer sozialen Verantwortung nachkommen und gleichzeitig alle Partner gewinnen, ist das eine tolle Sache“, sagt Ulrich Holzer, Geschäftsführer in der Hager Group, der das Projekt gemeinsam mit Franz-Josef Maßfelder (Leiter operative Logistik Blieskastel) von Anfang an betreut.

Konkret heißt „E3“ im Fall des CJD, dass die Hager Group einen Beitrag dazu leisten kann, Jugendlichen, die es auf dem ersten Arbeitsmarkt traditionell schwer haben, eine praxisgerechte Ausbildung zu ermöglichen und damit die Chancen der jungen Menschen für den 1. Arbeitsmarkt nachhaltig zu verbessern. Das CJD wiederum kann ihren Azubis eine Ausbildungsumgebung bieten, die mehr als nur einen Einblick in die echte Warenwirtschaft bietet. Die Zusammenarbeit bringt also ein Arbeitsplatzmodell hervor, das sozial und gleichermaßen effizient ist. „Wenn einer hat, was der andere braucht, macht das die Zusammenarbeit besonders zufrieden stellend“, so Birgit Seggedi , die die Logistik der Hager Group in Deutschland verantwortet und von dem Projekt gleichermaßen begeistert ist.

Die ersten Ergebnisse der Zusammenarbeit von CJD und Hager Group beweisen, dass das Projekt erfolgreich läuft. Von sieben Lehrlingen, die im Sommer mit ihrer Ausbildung fertig wurden, schloss einer mit „Gut“ ab, die übrigen sechs erreichten ein „Sehr gut“. Die überdurchschnittlich gute Leistungsbilanz führen die Ausbildungsleiter der CJD auf die Realitätsnähe der Ausbildung zurück. CJD und die Hager Group planen jetzt, die Zusammenarbeit zu intensivieren.

Über die CJD
Die CJD Homburg/Saar gGmbH – Jugenddorf Berufsbildungswerk – eines von 52 Berufsbildungswerken (das einzige im Saarland) ist eine Einrichtung der beruflichen und gesellschaftlichen Rehabilitation. In ihr erhalten mehr als 300 körperlich, psychisch oder mehrfach behinderte junge Menschen in anerkannten Berufen ihre Erstausbildung. Sie sind dabei auf zusätzliche Förderung und Begleitung angewiesen, um die von ihnen angestrebte Ausbildungsreife und danach das Ausbildungsziel erreichen zu können. Die Berufsbildungswerke leisten einen wichtigen Beitrag zur Integration behinderter Menschen in das Arbeitsleben.

An über 150 Standorten - von Rügen bis Berchtesgaden, von Dresden bis Homburg/Saar - unterstützen 9.500 CJD Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jährlich 155.000 Menschen. Das CJD ist der größte freie, nicht staatliche und nicht konfessionell gebundene Träger von Bildungs- und Ausbildungseinrichtungen in Deutschland. Grundlage ist das christliche Menschenbild mit der Vision "Keiner darf verloren gehen!".


Über die Hager Group
Die Hager Group ist ein führender Anbieter von Lösungen und Dienstleistungen für elektrotechnische Installationen in Wohn-, Industrie- und Gewerbeimmobilien. Das Leistungsspektrum reicht von der Energieverteilung über die Leitungsführung und Sicherheitstechnik bis zur intelligenten Gebäudesteuerung.

Als unabhängiges, inhabergeführtes Familienunternehmen mit Sitz in Blieskastel, Deutschland, gehört die Hager Group zu den Innovationsführern der Branche. 11.400 Mitarbeiter erwirtschaften einen Umsatz von rund 1,6 Milliarden Euro (2012). Komponenten und Lösungen werden an 22 Standorten rund um den Globus produziert, Kunden in über 80 Ländern der Erde setzen auf sie.