*
*
*
*
*Pflichtfelder

 Hinzugefügt zu Ihren Favoriten

 Thank you for your feedback!

Tag der offenen Tür für Ingenieurstudenten bei der Hager Group in Obernai

  1. 1
  2. 2

Blieskatel, 29. April 2015

Tag der offenen Tür für Ingenieurstudenten bei der Hager Group in Obernai

„Ingenieur*in: Nur Mut! Ingenieurberufe zum Kennenlernen“

Am 9. April 2015 hat die Hager Group zum wiederholten Mal 90 Studenten von Ingenieurstudiengängen zum Tag der offenen Tür an ihrem größten Standort im elsässischen Obernai eingeladen. Nach dem großen Erfolg der ersten Veranstaltung dieser Art im Jahr 2014 sind die Ingenieurhochschulen der Region, das INSA in Straßburg, Télécom Physique Strasbourg, die ECAM Straßburg und die UTBM aus Belfort, auch diesmal der Einladung gefolgt. Ziel der Initiative ist es, die Studenten für eine Karriere in Industrieberufen zu begeistern.

Nach der Eröffnung durch Daniel Hager, den Vorstandsvorsitzenden der Hager Group, konnten die Studenten ihren zukünftigen Beruf kennenlernen. Im Laufe des Tages hatten sie die Gelegenheit, etwa zwanzig Experten der Hager Group aus den Bereichen Forschung & Entwicklung, kontinuierliche Verbesserung, Produktentwicklung, technische Ausbildung, nachhaltige Entwicklung, Human Resources usw. zu treffen und sich mit ihnen auszutauschen.

Zudem führten Hager Group-Mitarbeiter den ganzen Tag über dynamische und innovative Workshops zu Themen wie Vereinbarung von Privat- und Berufsleben, räumliche und funktionale Mobilität, Effizienz und ausgeglichenes Geschlechterverhältnis, Diversitätsmanagement, Lösungen für Kunden sowie „Newcomer – neue Mitarbeiter“ durch. Parallel dazu fanden an diesem Tag im Speed-Recruiting-Bereich über 60 Gespräche statt. Eigens zu diesem Anlass wurden zwei Werksbesichtigungen organisiert, bei denen 40 Teilnehmer die industrielle Produktion bei der Hager Group hautnah miterleben konnten.

Nur wenige Stunden nach Ende der Veranstaltung hatte die Hager Group bereits zahlreiche Dankes-Mails von den Studenten erhalten. Der Tag der offenen Tür 2015 hat sein Ziel erreicht: Das gegenseitige Kennenlernen war mehr als erfolgreich!