*
*
*
*
*Pflichtfelder

 Hinzugefügt zu Ihren Favoriten

 Thank you for your feedback!

Zwei Solidaritätsinitiativen bei der Hager Group in Italien – „Vita dei piccoli“ & „Nove+“

Zwei Solidaritätsinitiativen bei der Hager Group in Italien – „Vita dei piccoli“ & „Nove+“

Die Hager Group in Italien unterstützt die in Mailand ansässige, gemeinnützige Stiftung „Aiutare i bambini“ (Webseite: www.aiutareibambini.it). Die Stiftung wurde im Jahre 2000 von Goffredo Modena gegründet, der gemeinsam mit seiner Familie beschloss, „Kindern, die unter Armut, Krankheit oder mangelnder Bildung leiden oder bereits physische oder psychische Gewalt erfahren mussten, zu helfen und sie zu unterstützen, um ihnen eine neue Chance zu geben und ihnen ein würdevolles Leben zu ermöglichen“.

„Aiutare i bambini“ unterstützt Hilfsprojekte in Italien wie auch im Ausland. Zwischen 2000 und 2013 wurden im Rahmen von 1.145 Projekten in 72 Ländern weltweit bereits rund 1.135.000 Kinder unterstützt. In Italien konzentriert sich die Arbeit der Stiftung konkret auf drei Hauptbereiche: Unterstützung in der frühen Kindheit, Reduzierung der Schulabbrecher-Quote und Förderung der Erwerbstätigkeit junger Menschen.

Das Projekt „Vita dei piccoli“, das von der Hager Group in Italien unterstützt wird, ist Teil einer Kampagne namens „Distant and local adoption“ (globale und lokale Adoption) und hat sich zum Ziel gesetzt, 16 Kinder im Alter von maximal 3 Jahren ein ganzes Jahr lang durch die Unterbringung in einem geeigneten Kinderheim in Lecce, einer Stadt am Stiefelabsatz im Süden Italiens, zu unterstützen. 

Die Hager Group in Italien spendete 10.000 € für die tägliche Betreuung sowie für Lehrmittel in diesem Heim. Außerdem sollen damit unter anderem Spielsachen, Kleidung und Dinge des täglichen Bedarfs finanziert werden.

Neben „Aiutare i bambini“ hilft die Hager Group einem weiteren Projekt namens „Nove+“. Im Rahmen dieses Projektes werden wir Lebensmittel, Kleidung und Büromaterial sammeln, die dann an hilfsbedürftige Familien verteilt werden. Außerdem werden wir uns an zahlreichen Freizeitaktivitäten und  außerschulischen Veranstaltungen beteiligen.

Das Projekt „Nove+“ konzentriert sich auf einen bestimmten Stadtteil von Mailand, die sogenannte „Zona Nove“, in der viele ausländische Familien in prekären Verhältnissen leben. Das Projekt soll diesen Familien helfen, da diese oft Probleme haben, ihren Kindern gerade in den so wichtigen Entwicklungsjahren die notwendigen Bildungsmöglichkeiten zu bieten. Ziel von „Nove+“ ist es, Bildungschancen zu schaffen und interkulturelle Integration zu fördern sowie soziale Benachteiligung zu verringern und Kinder davon abzuhalten, die Schule abzubrechen.